× Sehr geehrte Damen und Herren
liebe Schwestern und Brüder,
liebe Freundinnen und Freunde,


Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir die Christlichen Begegnungstage, die wir für 3.-5. Juli 2020 vorbereitet haben, heute mit großem Bedauern absagen.

Wir bitten Sie auf diesem Weg um Verständnis, dass wir die Christlichen Begegnungstage für diesen Sommer absagen müssen. Leider ist uns aber auch eine Verschiebung um ein Jahr aus organisatorischen, terminlichen und personellen Gründen nicht möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis für unsere Entscheidungen, die wir in dieser Ausnahmesituation treffen müssen!

Selbstverständlich erhalten alle registrierten Personen und Gruppen ihre bereits eingezahlten Teilnahmebeiträge zurück. Die Rücküberweisungen werden wir veranlassen. Auch dafür bitten wir in der jetzigen Situation um etwas Geduld.

Wir bedanken uns bei all jenen, die uns ihre Tagungsgebühr überlassen, um für die hohen Stornogebühren aufkommen zu können.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Interesse an den Christlichen Begegnungstagen und hoffen Sie bei anderer Gelegenheit "von Angesicht zu Angesicht" grüßen zu dürfen.

Bitte geben Sie auf Ihre Gesundheit und auf Ihre Mitmenschen acht!

Mit herzlichen Grüßen von Bischof Michael Chalupka, Landessuperintendent Thomas Hennefeld und Superintendent Stefan Schröckenfuchs

Ihr österreichisches CBT-Team

Ein europäisches Ereignis mit Tradition

Die Bibel steht im Zentrum der Christlichen Begegnungstage 2020 in Graz

 

Die Christlichen BEGEGNUNGstage sind ein europäisches Ereignis mit Tradition! Nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ haben evangelische Christinnen und Christen der lutherischen Kirchen aus Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik im Jahr 1991 erstmalig einen Ort des Austausches geschaffen. Auch mehr als 25 Jahre nach dieser Initiative treffen sich protestantische Kirchen Mitteleuropas alle drei Jahre in einem jeweils anderen Land.

Zu den Christlichen BEGEGNUNGstagen 2020 laden die drei Evangelischen Kirchen in Österreich, die lutherische, die reformierte und die methodistische Kirche, gemeinsam mit der Diözese Graz-Seckau der Römisch-katholischen Kirche nach Graz ein.

Wir freuen uns, unsere europäischen Nachbarn in Österreich begrüßen zu dürfen!

Newsletter

Murinsel Graz-Tourismus Markus Spenger

Melden Sie sich zum NEWSLETTER an und bleiben Sie immer up-to-date.
* = Pflichtfeld

Statement zu den BEGEGNUNGstagen

„Von Angesicht zu Angesicht heißt für mich im Origo der vertikalen und horizontalen Beziehungen zu leben: Vertikal bedeutet die ständige Verbindung mit Gott, horizontal heißt die Anknüpfung zu den Mitmenschen. Die ungarische Bedeutung des Mottos ‚von Farbe zu Farbe sehen’ gibt dem Sinn noch eine weitere Vertiefung. Ich bin dankbar, dass dieser Satz uns alle verbindet.”

— Klára Tarr Cselovszky, Ungarn